DomizilTaverneChatForumKunsthalleBibliothek
Eingangstor
Mitgliederbereich betreten
Du kannst hier mit deinen Zugangsdaten in den internen Bereich der Internetpräsenz oder eine Registrierungsanfrage stellen, um eigene Zugangsdaten zu erhalten.
Pseudonym:
Passwort:
Schwarz wie die Nacht
zugänglich für Besucher
verfasst von Jeanette
veröffentlicht am 14. August 2012
Es gibt nur sehr wenige Vampyre, die sich in farbenfroher Kleidung wirklich wohl fühlen. Die bevorzugte Farbe ist meistens ein schlichtes Schwarz. Dass sich Vampyre gerne in die Farbe der Nacht hüllen, ist weder verwunderlich, noch ein Klischee, das Büchern und Filmen entstammt. Es gibt viele Gründe, die auf die Symbolik und Wirkung zurückzuführen sind, welche die Beliebtheit der Farbe erklären.
So ist Schwarz zum Beispiel die Farbe der Dunkelheit, die viel vor uns verbirgt, aber uns auch vor den Blicken anderer schützen kann. Es steht für das Unterbewusstsein, das Verborgene und die Geheimhaltung. Subkulturen, die die Öffentlichkeit meiden und nicht von der Gesellschaft wahrgenommen werden möchten, bevorzugen oftmals schwarze Kleidung als Erkennungsmerkmal.
Weiterhin bildet Schwarz einen starken Kontrast zu anderen Farben und hebt sich dadurch optisch von seiner Umgebung ab. Es verleiht seinem Träger Unnahbarkeit, Eleganz und Würde.
Schwarze Kleidung lenkt die Aufmerksamkeit auf das Gesicht, das Zentrum der Individualität, weswegen sie in vielen Kreisen bevorzugt wird, in denen der Schwerpunkt auf der Persönlichkeitsentwicklung liegt.
Bei magischen Ritualen soll es eine sehr positive Wirkung besitzen und wird als Schutzfarbe genutzt. Es soll helfen Unglück, Leid, Krankheit und böse Geister abzuwehren. Allgemein schützen schwarze Umhänge oder Mäntel ihre Träger vor negativen Einflüssen. Diese Vorstellung ist tief in unserer Kultur verankert. Der Talar eines Richters ist zum Beispiel schwarz, um ihn vor Korruption zu schützen. Insbesondere bei dem Verlust eines geliebten Menschen war früher die Befürchtung groß, besonders empfänglich für das Böse zu sein. Die Tradition auf Beerdigungen immer Schwarz zu tragen ist aus eben diesem Glauben entstanden. Erst später, als die Menschen die ursprüngliche Intention hinter diesem Brauch vergaßen, bekam Schwarz die negative Bedeutung einer Trauerfarbe.
Im Schwarz finden wir also nicht nur eine Assoziation zur Nacht, sondern es drückt auch den Wunsch nach Diskretion und das Gefühl von Andersartigkeit aus. Es vermittelt eine angenehme Schutzwirkung, verweist auf die Individualität und betont Würde und Eleganz. Schwarz ist also definitiv die Farbe der Vampyre.




gefällt mir nicht mehr
Anwesend
AlleyRose
Aluna
Blue
Dorje
Janus
Jeanette
Luzia
Malk
Notrax
Saphir
Shinma
Veo

24-h-Statistik
Aktivität: 50 Mitglieder
Domizil: 6 Änderungen
Taverne: 0 Einträge
Chat: 1542 Zeilen
Forum: 35 Beiträge
Kunsthalle: 0 Werke
Bibliothek: 0 Artikel